Trainee & Praktikum Ausland
 Bewerbung schreiben
Anschreiben
Lebenslauf
Bewerbungsmappe
Musterbewerbung
Vorstellungsgespräch
Assessment-Center
Arbeitszeugnisse
 Praktikum im Ausland
Praktikum Stellen
Kontaktadressen
Finanzierung
Versicherung
Visa
Wohnen
Sprachtests
Sprachreisen
Tipp des Monats
 Auslandspraktikum
USA
UK
Frankreich
Spanien
Italien
Osteuropa
Australien
Asien
Afrika
Sonstige Regionen
 Weiteres
Verweise
Sitemap
Impressum

Vorstellungsgespräch für ein Praktikum

Das Vorstellungsgespräch ist zugleich die letzte und wichtigste Hürde, die es vor der endgültigen Annahme für ein Praktikum zu überwinden gilt. Es ist daher sehr ratsam, schon für die Vorbereitung des Vorstellungsgespräches einiges an Zeit zu investieren, um sich umfassend über die Art der Firma, die gefertigten Produkte und den eigenen möglichen Aufgabenbereich im Praktikum zu informieren.


Es bleibt nämlich während eines Vorstellungsgesprächs nicht verborgen, wenn man als Bewerber nur wenig bis gar nichts über den zukünftigen Arbeitgeber weiß. Damit signalisiert man Interesse- und auch Antriebslosigkeit, beides Eigenschaften, die sich kein Chef bei seinen Praktikanten wünscht. Und in einem Praktikum sind Engagement und Selbstständigkeit sehr wichtig.

Kleidung im Vorstellungsgespräch

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die angemessene und zweckmäßige Kleidung. Eine Praktikumsstelle ist kein Freizeitvergnügen, man wirkt keineswegs gelassen und kreativ, wenn man im bunt zusammengewürfelten Outfit erscheint. Auch zu knappe und zu kurze Sachen sind absolut nicht zu empfehlen, wenn man sich nicht gerade im Rotlichtbereich bewirbt. Schlichte Hosenanzüge oder Kostüme zusammen mit einer vorzugsweise weißen Bluse sind hier die richtige Wahl bei Damen. Männliche Anwärter für ein Praktikum liegen mit einer geschmackvollen Kombination von Hose, Hemd und Sakko richtig. Auch ein Anzug ist ein perfektes Outfit für das Vorstellungsgespräch, die Wahl richtet sich hier nach der Art der angestrebten Position. Jeans und offenes Hemd sind auf jeden Fall unangemessen. Herren sollten auch an warmen Tagen auf Sandalen verzichten, sie sollten immer einen zur übrigen Kleidung passenden Halbschuh tragen.

Auftreten und Fragen im Vorstellungsgespräch

Mit der richtigen Vorbereitung und der Auswahl einer angemessenen Kleidung ist für einen guten Gesprächsstart bereits gesorgt, denn man hat ein selbstbewusstes Auftreten, wenn man sich gut angezogen und umfassend informiert fühlt. So fällt es leicht, Fragen des Arbeitgebers zum schulischen und beruflichen Werdegang sowie zu den Vorstellungen über das avisierte Praktikum souverän zu beantworten. Auch selbst kann man mit den erworbenen Vorkenntnissen kompetente Fragen zu Unternehmen und Arbeitsbereich stellen. Es hinterlässt keinen guten Eindruck, wenn man nichts zu sagen weiß und auch keine einzige Frage zur zukünftigen Praktikumsstelle hat. So kann man Sie als zukünftiger Praktikant nicht ausgiebig kennen lernen. So wird es dem neuen Vorgesetzten schwer fallen, sich eine Meinung zur Persönlichkeit des Bewerbers zu bilden.

Mögliche Fragen zu einem Praktikum wären:
  • In welcher Abteilung findet das Praktikum statt? Wer ist der Vorgesetzte? Mit welchen Abteilungen arbeitet man zusammen?
  • Welche hauptsächlichen Aufgaben wird man übernehmen? Welche Kenntnisse werden dafür vorausgesetzt?
  • Findet die Arbeit nur im Büro statt oder gibt es auch andere Örtlichkeiten für das Praktikum?
  • Bearbeitet man als Praktikant neben der täglichen Arbeit auch selbständig Projekte?
  • Gibt es ein spezielles Praktikantenprogramm im Unternehmen?
  • Welche Erwartungen stellt das Unternehmen an die Praktikanten?
  • Gibt es regelmäßige Feedbacks, um sich im Praktikum kontinuierlich zu verbessern?
  • Wie sehen die Chancen aus, nach dem ersten Praktikum ein Auslandspraktikum zu absolvieren?
  • Welche Chancen bestehen nach einem Praktikum hinsichtlich der Übernahme in ein ordentliches Beschäftigungsverhältnis?
Verhalten im Vorstellungsgespräch

Das eigene Verhalten sollte immer den Eindruck erwecken, dass man souverän auch schwierige Situationen meistern kann. Zu Beginn kann man die meistens angebotene Tasse Kaffee gern annehmen, denn so weiß das Gegenüber, dass man das Gespräch nicht schnell hinter sich bringen will, sondern sich Zeit und Ruhe nimmt. Durch angelesenes Wissen beweist man Interesse am Unternehmen und ebenso die Bereitschaft, sich mit neuen Dingen auseinanderzusetzen. Unbedingt zu vermeiden ist dagegen unsicheres Gekicher und vage Äußerungen bezüglich der Bedingungen der Praktikumsstelle. So sollte man beispielsweise auf die Frage nach der Gehaltsvorstellung eine klare Antwort geben. Man verkauft schließlich eigene Fähigkeiten, achtet man sie selbst gering, wird auch der zukünftige Arbeitgeber das tun.

Bei Vorstellungsgesprächen überzeugt man durch ein freundliches, selbstsicheres Auftreten, unter Berücksichtigung der angesprochenen Punkte. Dann ist man der angestrebten Praktikumsstelle ein großes Stück näher gekommen.


2017 © Copyright Traineeship