Trainee & Praktikum Ausland
 Bewerbung schreiben
Anschreiben
Lebenslauf
Bewerbungsmappe
Musterbewerbung
Vorstellungsgespräch
Assessment-Center
Arbeitszeugnisse
 Praktikum im Ausland
Praktikum Stellen
Kontaktadressen
Finanzierung
Versicherung
Visa
Wohnen
Sprachtests
Sprachreisen
Tipp des Monats
 Auslandspraktikum
USA
UK
Frankreich
Spanien
Italien
Osteuropa
Australien
Asien
Afrika
Sonstige Regionen
 Weiteres
Verweise
Sitemap
Impressum

Bewerbungsmappe für ein Praktikum

Die Bewerbungsmappe stellt eine Art persönliche Visitenkarte des Bewerbers auf eine offene Praktikumsstelle dar. Eine Bewerbungsmappe soll demnach den neuen Arbeitgeber auf den ersten Blick von den einzelnen Fähigkeiten und Kenntnissen des zukünftigen Praktikanten überzeugen und zu einer Einladung zum Vorstellungsgespräch oder aber auch Einstellungsverfahren verhelfen. Demnach werden geeignete Bewerber um eine Praktikumsstelle nach einer Bewertung herausgesucht und zur persönlichen Vorstellung eingeladen.


Inhalt einer Bewerbungsmappe

Oftmals entscheidet der erste Eindruck der Bewerbungsmappe und der inhaltliche Aufbau - die Bewerbungsmappe sollte schon auf den ersten Blick positiv auffallen. Die anschauliche Bewerbungsmappe für ein Praktikum enthält neben dem aussagekräftigen und argumentativ überzeugenden Anschreiben einen tabellarischen Lebenslauf, möglicherweise noch ein Bewerbungsfoto, Abschlusszeugnisse der Schule und von Ausbildungen sowie vorherige Arbeits- und Praktikumszeugnisse. Außerdem können je nach Bedarf auch sonstige Nachweise über Weiterbildungen und persönliches Engagement mitgeschickt werden.

Im Allgemeinen sollte die Gestaltung der Bewerbungsmappe übersichtlich, vollständig und auch sauber sein. Eine Bewerbungsmappe sollte nie ohne Anschreiben an den Arbeitgeber übergeben werden, denn damit präsentiert sich der Bewerber zuerst und stellt sich kurz vor. Daher ist es auch wichtig, dass man als Bewerber das jeweilige Anschreiben individuell auf die Ausschreibung für das Praktikum entwirft und auf ein standardmäßiges Anschreiben verzichtet.

Inhaltlich sollte der Bewerber auf einige wichtige Punkte eingehen und mit den gesamten Bewerbungsunterlagen nachvollziehbar beantworten, weshalb er sich auf die ausgeschriebene Praktikumsstelle bewirbt, was genau den Bewerber an einem möglichen Praktikum interessiert, warum der Bewerber sich für das Unternehmen interessiert, über welche Qualifikationen der Bewerber verfügt, was er momentan beruflich macht, welche Ziele der Bewerber für seine berufliche Laufbahn verfolgt und mit welchen Erwartungen und Wünschen der Bewerber die Praktikumsstelle antreten möchte.

Die einzelnen Elemente einer Bewerbungsmappe

Die Länge des Anschreibens sollte eine Seite nicht überschreiten und darf in keinem Fall in die Bewerbungsmappe eingeheftet werden. Es wird lose auf die Bewerbungsmappe gelegt. In der eigentlichen Bewerbungsmappe wird anschließend der Lebenslauf eingeheftet, der selbstverständlich individuell gestaltet und der ausgeschriebenen Praktikumsstelle angepasst werden sollte. In dem Lebenslauf ist es vor allem wichtig, seinen Ausbildungsweg prägnant darzustellen, seine eventuell schon vorhandenen beruflichen Qualifikationen und Erfahrungen aufzulisten sowie weitere Fähigkeiten, Kenntnisse, nebenberufliche Engagements oder Interessen, welche den Bewerber unterstützen können, anzugeben.

Um den Leser nicht durcheinander zu bringen, ist die chronologische Anordnung des Lebenslaufes sinnvoll. Diese Gliederung der einzelnen Rubriken geschieht meist unter den "Persönlichen Daten", "Ausbildung", "Beruflicher Werdegang" und "Besondere Kenntnisse und Qualifikationen". Nach den Rubriküberschriften selbst kommen keine Doppelpunkte, sie werden aber selbst oftmals in Fettdruck hervorgehoben. Das Bewerbungsfoto sollte auf dem Lebenslauf angebracht werden. Aber es kann auch auf ein extra angefertigtes Deckblatt der Bewerbungsmappe befestigt werden.

Hinter dem Lebenslauf besteht für den Bewerber nun die Möglichkeit, seine Schulzeugnisse, Praktikumszeugnisse und andere Nachweise einzuheften. Daraus kann der Arbeitgeber wichtige Hinweise erkennen und entscheiden, ob der Bewerber in der Lage ist und wäre, die neue Praktikumsstelle zu bewältigen. Wenn sämtliche Unterlagen in der Bewerbungsmappe eingeordnet sind, wird das Anschreiben obendrauf gelegt und in einen großen Umschlag hineingesteckt, damit die Bewerbungsmappe nicht gekickt wird und ordentlich beim potentiellen neuen Arbeitgeber ankommt.

Zusätzliche Informationen:

2017 © Copyright Traineeship